Warnhinweis: Neue Trojaner-E-Mails im Umlauf

Die Polizei warnt vor einer neuen Trojanerwelle per E-Mail. Die Kriminellen schüren Ängste in Bezug auf staatlich angeordnete Betriebsschließungen aufgrund der Corona-Pandemie.

Mit der Überschrift „Die Entscheidung Ihr Unternehmen aufgrund von Covid-19 zu schließen“ beginnt die E-Mail, mit der aktuell Cyberkriminelle versuchen, Schadsoftware in die Betriebssysteme von Unternehmen einzuschleusen. Die Zentrale Ansprechstelle Cybercrime (ZAC) des Landeskriminalamts Niedersachsen beobachtet derzeit eine größere Welle dieser auf Trojanerprogramme verlinkten E-Mails. Die Kriminellen täuschen vor, das Schreiben käme von der Bundesregierung. Als Absenderadresse nutzten sie information@germany-government.eu.

Bei der über den Link „Dokument herunterladen“ erreichbaren Software handelt es sich laut Einschätzung der Polizisten um einen Verschlüsselungstrojaner. Die ZAC rät: „Klicken Sie nicht auf den Link, laden Sie nicht das Archiv von OneDrive herunter und führen Sie unter gar keinen Umständen die EXE-Datei aus!“

Mehr Informationen direkt auf der Website der ZAC Niedersachsen: https://zac-niedersachsen.de/blog.php?article_begin=0

(6/2020)