Warnhinweis: Datenklau bei EasyJet

Was ist passiert? EasyJet, eine der größten Fluggesellschaften in Europa, gab am Mittwoch (27.05.2020) bekannt, dass das Unternehmen einem Cyberangriff ausgesetzt war. Es sei eine „geringe Menge“ von Kreditkartendaten gestohlen worden. EasyJet bestätigte, dass die betroffenen Kunden bereits persönlich informiert wurden. Die Hacker erhielten jedoch außerdem Zugriff auf die E-Mail-Adressen und Reisedaten von über 9 Millionen Kunden.
Wie sollten Sie vorgehen?

Wenn Sie privat oder geschäftlich schon einmal mit EasyJet geflogen sind und somit betroffen sein könnten, sollten Sie schnellstmöglich folgende Maßnahmen ergreifen, um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen und Ihre Online-Privatsphäre zu wahren.

  1. Ändern Sie alle Passwörter (E-Mail oder sonstige), die mit dem betroffenen Konto verknüpft sind.
  2. Verwenden Sie eine Kombination aus Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern und Symbolen.
  3. Überwachen Sie Ihre Finanzkonten und melden Sie alle verdächtigen Aktivitäten.
  4. Dieser Datenübergriff dient als Erinnerung daran, dass Sie regelmäßig Kreditkartenabrechnungen und Kontoauszüge überprüfen und nach unbekannten Aktivitäten Ausschau halten sollten. Falls Sie auf eine fremde Transaktion aufmerksam werden, informieren Sie umgehend Ihr Finanzinstitut – selbst, wenn nur ein geringfügiger Betrag abgebucht wurde.
  5. Meiden Sie Websites, auf denen angeboten wird, zu prüfen, ob Sie von der Datenpanne betroffen sind – dies ist möglicherweise ein Trick, um Ihre persönlichen Daten zu stehlen.
  6. Nutzen Sie Anti-Viren-Programme und aktualisieren Sie diese laufend.