Direkter Kontakt: 0711 - 45123 - 0|info@stuck-verband.de
  • Intranet - Bitte anmelden
    • Sie sind noch nicht angemeldet

      Liebe Besucherin, Lieber Besucher,
      Sie sind noch nicht angemeldet. Geben Sie hier bitte Ihre Zugangsdaten ein. Sollten Sie noch kein Login haben, wenden Sie sich bitte direkt an uns unter info@stuck-verband.de oder telefonisch unter 0711 - 45 123-0.

      Ihr Fachverband Ausbau und Fassade (SAF)

Stuckateur des Jahres 2017 – der Film zur Preisverleihung

Sauter GmbH aus Singen ist “Stuckateur des Jahres 2017”

Im Rahmen des Branchenkongresses Kontakte – Ideen – Trends (KIT) wurde am 31. März 2017 in Konstanz die Auszeichnung Deutschlands Stuckateur des Jahres 2017 verliehen. In seiner Laudatio hob Jurymitglied Dr. Roland Falk vom Kompetenzzentrum für Ausbau und Fassade besonders das Auftreten der Sauter GmbH in der Öffentlichkeit hervor. Hier zeige das Stuckateurunternehmen viele Facetten, unter anderem in der Werbung, im Sponsoring, bei Veranstaltungen oder bei aufsehenerregenden Bauobjekten. Zudem deckt der Betrieb, das komplette Branchenspektrum ab – von der Fassade bis zum Trockenbau, von der Komplettleistung bis zum Gerüstbau. Das schon jetzt breite Spektrum soll in Zukunft noch erweitert werden. So sieht der Plan für die Unternehmensentwicklung vor, weitere Leistungen aus den Bereichen Maurer, Zimmermann, Fliesenleger, Heizung, Sanitär bis hin zum „Haus vom Sauter“ anzubieten. Ziel ist es, für jeden Kundenwunsch die passenden Wände und die dekorativen Flächen – sprich das passende Haus für den Kunden zu bauen.

Die Jury für „Deutschlands Stuckateur des Jahres 2017“ hat neben dem Hauptpreis zusätzlich zwei Sonderpreise vergeben. Mit den Sonderpreisen würdigt die Jury besondere und herausragende Leistungen in der Branche. Die Vergabe der Sonderpreise ist somit auch ein Zeugnis für die Leistungsfähigkeit und Vielgestaltigkeit des Stuckateurhandwerks.

Den Sonderpreis für besondere Leistung im Bereich „Nachwuchsmarketing“ erhielt die Firma Anton Geiselhart GmbH & Co. KG aus Pfullingen. Für preiswürdig empfand die Jury die Aktion, junge Schulabgänger anzusprechen und diese so für eine Ausbildung im Handwerk zu begeistern. Mit Werbe-Spots konnte die Zielgruppe „emotional“ erreicht werden. Es entstanden zwei professionelle Werbefilme. Bereits in Vorbereitung des Filmdrehs wurden Castings veranstaltet und nach dem „Azubi-Superstar“ gesucht. Dies sorgte für hohe mediale Aufmerksamkeit in der Region.

Den Sonderpreis „Innovation“ erhielt die Firma Stuck-Belz aus Bonn. Die Jury zeichnet mit diesem Sonderpreis die hohen unternehmerischen visionären Leistungen und die Präsenz in den sozialen Medien aus. Das Unternehmen hat schon die ersten Schritte für dieses ehrgeiziges Ziel umgesetzt: Die Digitalisierung der Prozesse im Unternehmen. Das Unternehmen setzt sich für traditionelle Techniken und Materialien ein. Dabei ist es gleichzeitig auf dem neuesten Stand. Geschäftsführer Michael Christmann kombiniert ganz bewusst die Tradition mit modernen Technologien, wie zum Beispiel digitale 3-D-Scan- und -Drucktechnik. In den Sozialen Medien ist das Unternehmen sehr präsent. Ein wichtiges Instrument ist Facebook geworden. Mehrmals die Woche werden Bilder einer Baustelle oder Neuigkeiten aus dem Betrieb gepostet. Außerdem veröffentlicht Michael Christmann wöchentlich Postings in seinem Blog. Dies bescherte dem Unternehmen einen hohen Bekanntheitsgrad und so kam Stuck-Belz auch ins Fernsehen: Die WDR Lokalzeit berichtete über den Stuckateur. Darüber hinaus wurde das Unternehmen im Frühjahr des Jahres beim Marketingpreis des Handwerks ausgezeichnet.

Deutschlands Stuckateur des Jahres ist ein Firmenpreis, der jährlich vom Bundesverband Ausbau und Fassade im Zentralverband Deutsches Baugewerbe ausgeschrieben und an eingetragene Stuck-, Putz- und Trockenbaubetriebe in Deutschland verliehen wird. Der Wettbewerb wird von quick-mix Putztechnik und PROTEKTOR gefördert sowie von ausbau+fassade als Medienpartner unterstützt.

Mehr Informationen zum Wettbewerb sowie Ausschreibungsunterlagen für die kommenden Wettbewerbe finden Sie auf www.stuckateur.de/stuckateur-des-jahres-2017