Nachtragsmanagement und Verhandlungsführung

Eine korrekte und vollständige Aufstellung des Leistungsverzeichnisses gehört zu den wesentlichen Pflichten des Auftraggebers. Fehler oder Ungenauigkeiten in diesem Bereich führen häufig nicht nur zu Streitigkeiten über die Art der Ausführungen, sondern oftmals auch im Nachgang über die angefallene Vergütung.

Nicht nur die Kenntnis der rechtlichen Pflichten, Vorgaben und Bestimmungen, sondern auch der richtige Umgang mit den in diesem Zusammenhang immer wieder auftretenden Konfliktsituationen sichert Ihnen dauerhaft angemessene (Gesamt-)Auftragssummen, ohne Ihre Stellung zum Auftraggeber auf Augenhöhe zu verlieren.

Schwerpunkte
VOB/A, VOB/B, Konflikt- und Verhandlungsmanagement, aktuelle Rechtsprechung zum Leistungsverzeichnis sowie zum (öffentlichen) Vergabeverfahren.

Nutzen
Anhand eines Überblicks über die wesentlichen Vorgaben und rechtlichen Bestimmungen zum (öffentlichen) Vergabeverfahren sowie zur Aufstellung eines Leistungsverzeichnisses wird anhand von Beispielfällen eine günstigere Ausgangssituation bei Meinungsverschiedenheiten und Konflikten erreicht und damit eine leichtere Durchsetzbarkeit der eigenen Rechtsstellung geschaffen.

Mitzubringen
Gesetzestext zur VOB/A, VOB/B

Anerkennung bei Meisterhaft
4 Sterne

Hinweis – Online-Seminar:
Die o.g. Themen werden auch in einem zweistündigen Online-Seminar in Kurzform behandelt – siehe Online-Seminar am 11.02.2021.

Anmelde-Informationen

Seminarnummer

403-RE-21

Schulungstermine

25.03.2020 von 09:30 bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Branchenzentrum
Ausbau und Fassade
Siemensstr. 6 - 8
71277 Rutesheim

Gebühr

369,00 € pro Person/Nicht-Mitglieder
315,00 € pro Person/Mitglieder Mitglieder Maler-Verband Baden-Württemberg
245,00 € pro Person/SAF Mitglieder

alle Preise zuzüglich 16 % MwSt.

Seminar-Infos

Referenten

Rainer Fuchs

Zielgruppen

UnternehmerInnen, Führungskräfte und VerhandlungsführerInnen im Handwerk,
rechtsinteressierte Dritte

In Kosten enthalten

Seminarunterlagen
Tagungsgetränke
Verpflegung

Mitzubringen

Gesetzestext zur VOB-A und VOB-B

Rechnungsadresse / Teilnehmer