Meister des Raumklimas

Das Raumklima ist ein wesentlicher Bestandteil der Behaglichkeit und Wohnqualität.
Hierbei sind verschiedene Faktoren maßgebend, die durch entsprechende
Konstruktionen und Materialwahl der unterschiedlichen beteiligten
Gewerke beeinflusst werden. Daher sind alle Betriebe, die Innenräume
gestalten oder einrichten, gefordert, sich fundiertes Wissen anzueignen, um
Kunden im Vorfeld eines Auftrags kompetent beraten zu können.

Die Schulung trägt zum fachlichen Austausch der beteiligten Gewerke bei,
ebenso zur Versachlichung von Problemthemen – wie zum Beispiel die
Geruchsproblematik – die oft Gegenstand von gerichtlichen Entscheidungen
ist. Nicht zuletzt wird der Horizont erheblich erweitert und die Bildung von
Netzwerken gefördert. Von dieser Fortbildung profitiert sowohl der teilnehmende
Handwerker als auch sein Endkunde.

Schwerpunkte

Grundlagen: Rechts- und Begriffsdefinitionen, Raum- und Gebäudehygienefaktoren
und Messgrößen, Baustoffemissionen, Raumluft, Hausstaub, Richt-,
Leit-, Orientierungs- und Grenzwerte
Bauwerkstoffkunde: chemische und natürliche organische Baustoffe, mineralische
anorganische Baustoffe, Mischbaustoffe, Bauhilfsstoffe und deren
Auswirkungen auf das Raumklima. Putze, Lasuren/Lacke, Farben, Kleber,
Dämmstoffe, Massivholz, Holzwerkstoffe u.v.m. Fachübergreifende Kenntnisse
für verschiedene Gewerke
Raumklimaqualität = Raumluftbestandteile, Raumoberflächengüte, Raumphysik,
Raumchemie, Raumbiologie, Raumelektrofelder, Raumstaubanteil,
Raumbeschattung / Sonne / Orts- und Wetterlage
Raumklima-Check gemäß Raumklima-Prüfbogen und Raumklima-Messgeräteset
– Formular oder Smartphone-Variante
Raumklimatechnik: manuelle und technische Lüftung, WRG, Heizung/
Kühlung, Feuchtesteuerung, CO2-Steuerung

Raumklimaverbesserung durch Lüftung

Vorstellung aktueller Lüftungssysteme, zentrale wie dezentrale Anlagen mit
und ohne Wärmerückgewinnung. Filtersysteme zur Verbesserung der Raumluftqualität.
Lüftungskonzept nach DIN 1946 als Grundlage zur Lüftungsauslegung.

Raumklimaeinfluss durch Möbel

In einem Bauteilkatalog werden innenseitige Oberflächentemperaturen verschiedener
Außenwände mit flankierenden Bauteilen bei unterschiedlicher
Möblierung dargestellt.

Raumklima und Folgen für die Gesundheit

Auswirkungen auf die Behaglichkeit bei richtwertabweichendem Raumklima,
Symptome durch Baustoffemissionen, Feuchte- und Schimmelschäden,
Geruchsmängel, Unterscheidung Schad- und Gefahrstoffe. Biologische
(z. B. Schimmel, Milben), chemische (z. B. Formaldehyd, CO2) und physikalische
Störfaktoren (z. B. Elektrostatik) beeinflussen die Wohngesundheit.

Raumklimaprobleme durch normabweichende Verarbeitungsqualität

Geruchsmängel durch Verarbeitungsfehler, Trocknungsprobleme durch hohe
Schichtdicken und ungeeignetem Raumklima, chemische Prozesse fördern
Fehlgerüche/Emissionen/Raumluftsäuren (Säure-Basengleichgewicht), Kondensatanfälligkeit
durch feuchteabweisende Oberflächenbeschichtungen.
Raumklima beeinflussende Pflege- und Reinigungsvorgänge, raumklimaverschlechterndes
Nutzerverhalten, nicht angepasstes Lüftungs- und Hygieneverhalten
der Bewohner.

Nutzen

Sie erlangen in diesem Kurs fundiertes Wissen zu den Themen Raumklimaberatung
/ Raumklimacheck / Raumklimaausweis / Verbesserung der
Raumluftqualität. Mit dieser Qualifizierung öffnen Sie den Einstieg zum
“Sachverständigen für Raumklima”.

Anmelde-Informationen

Seminarnummer

108-AF-19

Schulungstermine

22.05.2019 von 11:00 bis 18:00 Uhr
23.05.2019 von 09:00 bis 15:00 Uhr

Veranstaltungsort

Kompetenzzentrum
für Ausbau und Fassade GmbH
Siemensstr. 8
71277 Rutesheim

Gebühr

340,00 € pro Person/Nicht-Mitglieder
340,00 € pro Person/SAF Mitglieder

alle Preise zuzüglich 19 % MwSt.

Seminar-Infos

Referenten

Dr. Roland Falk
Volker Hägele
Karl-Heinz Weinisch

Zielgruppen

Meister
Schreinermeister

In Kosten enthalten

Mittagessen
Seminarunterlagen
Tagungsgetränke

Meisterhaft Punkte

300

Rechnungsadresse / Teilnehmer