Im September 2015 startete die neue Ausbildung im Stuckateurhandwerk. ausbau + fassade stellt Ihnen Auszubildende und Ausbilder vor. Wir beginnen mit Lucas Hofele und Christian Striebel.

Herr Striebel, Herr Hofele, der Ausbildungsgang Ausbau-Bachelor ist erst vor Kurzem angelaufen. Was können Sie darüber berichten?

Striebel: Unsere Erfahrungen sind sehr positiv. Jürgen Hofele, Lucas’ Vater, führt einen sehr guten Stuckateurbetrieb in Donzdorf und hat über den Verband Kontakt zu uns. Er ist schon früh wegen der Ausbildung seines Sohnes zum Ausbau-Bachelor auf uns zugekommen. Nachdem wir uns genauer erkundigt hatten, ist uns schnell klar geworden, dass dies eine gute Chance ist, einen motivierten Mitarbeiter zu gewinnen. Allerdings war uns auch vornherein klar, dass Lucas später seinen eigenen Betrieb führen wird. Mit dem Ausbau-Bachelor kommen neue Ideen in den Betrieb. Das motiviert auch die Mitarbeiter und reißt die Auszubildenden mit.

Hofele: Ich habe 2015 das Abitur gemacht und überlegte zunächst, ob ich studieren oder in den väterlichen Betrieb einsteigen soll. Als mein Vater von dem neuen Modell erfuhr und mir davon berichtete, hat mir das so gut gefallen, dass ich mich schnell dafür entschieden habe.

Den gesamten Presseartikel können Sie als PDF-Dokument herunterladen.

(Quelle: ausbau + Fassade, Ausgabe 2/2016 / www.ausbauundfassade.de)

Download zu diesem Artikel: