Initiative “VerA” verhindert Ausbildungsabbrüche

Initiative VerA des Senior Experten Service (SES) hilft Auszubildenden

Die Initiative VerA zur Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen stellt Auszubildenden ehrenamtliche Coaches zur Seite. Die erfahrenen Fach- und Führungskräfte im Ruhestand unterstützen bei Problemen in der Berufsschule, im Ausbildungsbetrieb oder im privaten Bereich.

Kennzeichnend für VerA ist das Tandem-Modell: Um jeden Auszubildenden kümmert sich eine Senior Expertin oder ein Senior Experte ganz persönlich. Jede Begleitung richtet sich nach den Bedürfnissen der Jugendlichen – darin liegt das Erfolgsrezept. Inhaltliche Schwerpunkte, Anzahl und Dauer der Treffen stimmt das Tandem miteinander ab.

Das kostenfreie Angebot gilt für alle Berufe und Ausbildungswege.

Das Angebot richtet sich auch an Flüchtlinge, Migrantinnen und Migranten. Voraussetzung ist, dass sie mit der Lehre begonnen haben oder an einer beruflichen Einstiegsqualifizierung (EQ) teilnehmen.

Kontakt und Anmeldung

Eine Ausbildungsbegleitung kann über das Kontaktformular auf www.vera.ses-bonn.de, per E-Mail über vera@ses-bonn.de oder telefonisch über 0228 26090-40 angefordert werden.

Bei VerA können sich Auszubildende melden, aber auch Angehörige, Betriebe, Schulen oder Ausbildungsberatungen.

VerA ist eine Initiative des Senior Experten Service (SES). VerA-Partner sind der Deutsche Handwerkskammertag (DHKT), der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und der Bundesverband der Freien Berufe (BFB). Gefördert wird VerA vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Initiative Bildungsketten.

Der Senior Experten Service (SES) – die Stiftung der Deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit – ist eine der größten deutschen Ehrenamtsorganisationen für Fach- und Führungskräfte im Ruhestand und bietet mit ehrenamtlichen Fachleuten im Ruhestand weltweit Hilfe zur Selbsthilfe. In Deutschland unterstützt der SES insbesondere junge Menschen in Schule und Ausbildung.

Weitere Informationen: www.ses-bonn.de

Projekt „Erfolgreich ausgebildet”

Das vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg unterstützte Projekt „Erfolgreich ausgebildet – Ausbildungsqualität sichern“ hat zum Ziel, gefährdete Ausbildungsverhältnisse zu stabilisieren und die Zahl der Vertragslösungen zu verringern.

Zudem sollen kleine und mittlere Betriebe so unterstützt werden, dass eine qualitativ hochwertige Ausbildung gelingt. Dazu werden landesweit 25 Ausbildungsbegleiterinnen und -begleiter gefördert, die sowohl Auszubildende sowie Ausbilder und Ausbilderinnen bei Problemen individuell unterstützen und begleiten. Ist eine Vertragslösung nicht zu vermeiden, werden gemeinsam geeignete Anschlussperspektiven entwickelt und umgesetzt.

Der kostenfreie und vertrauliche Service kann über www.erfolgreich-ausgebildet.de oder die Hotline/WhatsApp 0711 / 263709-160 erreicht werden.

Weitere Infos: Stephan Bacher, Tel.: 0711 451 23 – 10